Uncategorized

Handy ausspionieren per wlan

Ob das Problem auch bei Windows Phone besteht, konnte ich noch nicht herausfinden. Es bleibt zu hoffen, dass die Entwickler das Problem mit einem Update schnellstmöglich auf allen Plattformen beheben. Zwar ist hinlänglich bekannt, dass man über drahtlose Netzwerke Informationen mitschneiden kann, dass dieses Phänomen aber nicht nur Websites ohne SSL-Verschlüsselung, sondern auch die populäre App betrifft, ist neu.


  • Whatsapp Hacken mit Handynummer: Wie es funktioniert.
  • Datenlücken: So leicht lässt sich Ihr Smartphone ausspionieren - WELT?
  • Datenlücken: So leicht lässt sich Ihr Smartphone ausspionieren.
  • sim-forensic-pro handy spionage tool?
  • Whatsapp Hacken mit Handynummer: Wie’s funktioniert;
  • Wozu braucht man Handy über WLAN ausspionieren?!
  • Kann man über Wlan mein Smartphone ausspionieren?.
  • Neu ist auch, dass nun jeder Android-Benutzer, der sein Gerät mit einem Root inkl. Busybox versehen hat, kinderleicht die versendeten Nachrichten lesen kann. Uns interessiert eure Meinung: Bleibt ihr bei WhatsApp?


    • WhatsApp hacken: mit Handynummer!
    • Schnüffel-Tool zeigt fremde WhatsApp-Nachrichten an.
    • iphone 6 Plus spionage software erkennen.
    • Handy Überwachung: So geht’s!.
    • Wäre es schlimm für euch, wenn eure Kommunikation über die App öffentlich werden würde? Irgendeine App die quasi Schnüffelattacken erkennt und meldet? Du tust ja nichts Anderes als normal Nachrichten zu verschicken. Ich hoffe sehr, dass WhatsApp dieses Problem bald behebt.

      Zugriff per App auf Mini IP WLAN Kamera, getestet mit Android

      Wow, krass, das hätte ich nun auch nicht gedacht. Ich habe zwar nichts zu verbergen, möchte aber trotzdem nicht, dass irgendwer meine Nachrichten mitlesen kann.. Mal schauen wie sich das entwickelt. Letztlich bekommt sowieso jeder, der einen ausspionieren möchte, alles mit, wenn er es denn möchte.

      Von daher bleibe ich bei WhatsApp.

      Man in the Middle – https Traffic mitlesen für Android Handys? Möglich, mit Charles Proxy!

      Gegen eine Verbesserung habe ich jedoch nichts. Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare per E-Mail. Ähnliche Artikel Bookmarks Tags. Keine ähnlichen Artikel gefunden. Digg it Stumble del. Interessanter Artikel und auch interessantes Thema!

      Schnüffel-Tool zeigt fremde WhatsApp-Nachrichten an

      Danke für die Antwort! Hallo Maike, nein, das kann man nicht bemerken. Beeindruckender Test und zugleich sehr beängstigend! Nutzer sollten darauf achten, auf welche Informationen die App zugreifen möchte - dies fragt die Software vor der Installation ab. Es könnte durchaus misstrauisch machen, wenn eine App, die einem über den Lautsprecher des Telefons die Haare aus dem Gesicht pustet, auch auf Kontaktliste oder Kalender zugreifen möchte. Seit vor sieben Jahren der erste Virus für Smartphones aufgetaucht ist, sind für die mobile Kommunikation erst einige Hundert dazugekommen.

      Manche sprechen von , andere von knapp Ist die Schadsoftware heruntergeladen, kann sie ohne Wissen des Nutzers kostspielige SMS verschicken und teure Servicenummern anwählen. Damit wären die berüchtigten Dialer-Programme zurück. Auf den kleinen Displays der Smartphones ist oft nur schwer zu erkennen, ob die angesteuerte Webseite tatsächlich von der Onlinebank kommt oder eine Fälschung ist. Zahlreiche Schadprogramme sind in Dateien zum Herunterladen versteckt, zum Beispiel in kostenlosen Spielen. Oder sie verbergen sich hinter infizierten Webseiten, die oft mit Glücksspielen oder Sexangeboten werben.

      Thomas & Herbert

      Hat der Nutzer eine solche Seite aufgerufen, die im Hintergrund ein Script zum Laufen bringt, kann diese Schadsoftware zum Beispiel Daten auf der vorab besuchten Website auslesen. Gerät das Smartphone in falsche Hände, können die neuen Besitzer bei ungesicherten Geräten nicht nur damit telefonieren, sondern auch leicht auf gespeicherte Informationen zugreifen, unter anderem auf SMS, Kontakte und Positionsdaten. Sicherer ist die zusätzliche Verriegelung über eine PIN. Auch die Netzbetreiber bieten Dienste an, um Inhalte rechtzeitig zu sichern.